Die Leihmutterschaft

Was ist die Leihmutterschaft?

Die Leihmutterschaft ist eine künstliche Fortpflanzungsmethode, in der ein Kind während der Schwangerschaft in der Gebärmutter einer Frau ausgetragen wird, die nicht seine biologische Mutter ist, da der implantierte Embryo keinerlei genetische Verwandtschaft zu dieser besitzt.


Jedes Jahr, greifen hunderte von Paaren oder Singles auf die Leihmutterschaft zurück, um ihren Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen: Eltern zu sein.


Die Leihmutterschaft ist ein kompliziertes Verfahren, in dem sich fortschrittlichste Medizin mit dem jeweiligen landesspezifischen (oft widersprüchlichen und unvereinbaren) Gesetz und Rechtslage, verschiedenen Sprachen und unterschiedlichen Sitten und Bräuche vermischt. Ein komplizierter Prozess, in dem nichts dem Zufall überlassen werden kann. Es ist keine Aufgabe für "Amateure", mit guten Absichten, aber wenig Erfahrung.


Leihmutterschaft in der Gegenwart

Wettbewerb und Kompetenz im Sektor

In den letzten Jahren sind Dutzende von kleineren Unternehmen wie Pilze aus dem Boden gesprossen, welche sich angeblich der “Beratung” von zukünftigen Eltern widmen. Unternehmen, welche mehrheitlich, von Personen geführt werden, die bereits mittels der Leihmutterschaft Eltern geworden sind und bieten deren Dienste an, ohne größere fachliche Erfahrung und selbst ohne die dafür mindesten notwendigen strukturellen Grundbedingungen zu besitzen. Sobald Probleme auftreten, und die gibt es bei einem so komplexen und schwierigen Sachverhalt in dem sich Medizin, Recht, Reisen, Sprachen und Kulturen vermischen, besitzen diese dann nicht die erforderlichen, angemessenen Mittel, um den Ansprüchen gerecht zu werden. Guter Wille allein hilft in solchen Fällen nicht weiter. Man muss über fähiges, qualifiziertes Personal und kompetente Strukturen verfügen, um für jeden auftretenden Fall eine entsprechende Lösung finden zu können, daher ist es unbedingte Voraussetzung sich die Dienstleistungsangebote eines spezialisierten Unternehmens vertraglich zu sichern, welche weitreichende Erfahrung (nicht nur im Einzelfall) mit einer erprobten und erfolgreichen Struktur im Bereich der Leihmutterschaft besitzt, , mit eigenem Personal und Büros im Ausland, die Ihnen in jeder Sachverhaltslage helfen kann.

Wenn wir für jeden relativ üblichen Sachverhalt mit Rechtsrelevanz (Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Schadensersatz etc.) unseren Fall professionellen Fachexperten anvertrauen, warum sollten wir dann, ausgerechnet das wichtigste Ereignis in unserem Leben Anfängern verantworten, Personen anvertrauen, denen es an rechtlicher und medizinischer Erfahrung und Ausbildung mangelt?