Die Leihmutterschaft

Was ist die Leihmutterschaft?

Die Leihmutterschaft ist eine künstliche Fortpflanzungsmethode, in der ein Kind während der Schwangerschaft in der Gebärmutter einer Frau ausgetragen wird, die nicht seine biologische Mutter ist, da der implantierte Embryo keinerlei genetische Verwandtschaft zu dieser besitzt.


Jedes Jahr, greifen hunderte von Paaren oder Singles auf die Leihmutterschaft zurück, um ihren Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen: Eltern zu sein.


Die Leihmutterschaft ist ein komplexes Verfahren, in dem sich fortschrittlichste medizinische Anwendungen, widersprüchliche Rechts- und Gesetzeslagen der einzelnen Länder, verschiedene Sprachen, Mentalitäten, Sitten und Bräuche miteinander vermischen. In diesem komplexen Prozess darf nichts dem Zufall überlassen bleiben. Das ist keine Aufgabe für “Amateure” mit guten Absichten und wenig Erfahrung.


Kontaktieren sie uns

Wir sind für Sie da, um alle Ihre Fragen über die Prozesse der Leihmutterschaft zu beantworten und Ihnen die Serviceleistungen, die GestLife Ihnen bieten kann, genau zu erklären.

popup-nuevos-03---DE
popup-nuevos-01---DE
popup-nuevos-02---DE
popup-nuevos-04---DE