Erfahrungsberichte

Entdecken Sie die Meinungen und Erfahrungen.



Erfahrungsberichte Mónica und Raúl

Mit diesem Schreiben wollen wir unser größtes Glück an alle übermitteln, die die Möglichkeit der Leihmutterschaft schätzen; zweifellos ist es das Beste, was wir in diesem Leben getan haben, und obwohl es in vielen Fällen sehr weit weg und schwierig erscheint, ist es erfüllt und schließlich genießen wir die Familie, die wir uns immer gewünscht haben. Deshalb ermutigen wir diejenigen, die unsere gleichen Illusionen haben, dieses Projekt zu starten, dessen Ergebnis ist zweifellos das befriedigendste der Welt.

Wir danken an dieser Stelle dem Gestlife-Team, ohne dem dies nicht möglich gewesen wäre: Danke für das Vertrauen, danke für den Trost in Momenten der Traurigkeit, danke für die Stärke in Momenten der Schwäche, danke für die notwendige Unterstützung in technischen Fragen, danke für die Wärme und Aufmerksamkeit, die wir brauchten, danke für die Lösung aller Probleme, die in unserem Prozess aufgetreten sind, das Ihr auch 2 Monate nach Ablauf unseres Vertrages dabei wart, danke für die Bereitstellung einer Familie.

Ja, wir haben unseren Prozess bezahlt, wie alle anderen auch, aber das, was Sie uns während dieser ganzen Zeit angeboten haben, wird nicht bezahlt, und obwohl es unbedeutend ist, ist unsere Dankesbekundung Teil von vielen mehr und mit ihnen und all denen, die dort arbeiten, wird der Traum von viel mehr Menschen Wirklichkeit.

Erfahrungsberichte David und Reme

Wir haben es fast nicht geglaubt! Es ist zweieinhalb Monate her, seit wir unsere Babys zu Hause haben, und es scheint, als wäre alles noch ein Traum. Es gab so viele Hindernisse und Schwierigkeiten, dass wir nie gedacht hätten, dass wir eine so vertraute Szene, wie diese wirklich erleben würden. Wir werden keinen möglichen Weg finden, um unserer Leihmutter und Gestlife für alles zu danken, was sie für uns getan haben.

Erfahrungsberichte Mario und María

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um dem GESTLIFE-Team zu danken, ohne das dies nicht möglich gewesen wäre: Danke für die Übermittlung des Vertrauens, danke für den Trost in Momenten der Traurigkeit, danke für die Stärke in Momenten der Schwäche, danke für die notwendige Unterstützung in technischen Fragen, danke für die Übermittlung der benötigten Aufmerksamkeit, danke für die Lösung aller Probleme, die in unserem Verfahren aufgetreten sind, danke für die Fortsetzung auf unserer Seite 2 Monate nach Ablauf unseres Vertrages, danke für die Unterstützung bei der Erfüllung unseres Traums.

Ja, wir haben für unseren Prozess bezahlt, wie alle anderen auch, aber das, was sie uns während dieser ganzen Zeit angeboten haben, kann nicht bezahlt werden, obwohl es vielleicht unbedeutend ist, unser Dankesschreiben ist Teil von viel mehr, und mit ihnen werden alle, die dort arbeiten, den Traum von viel mehr Menschen verwirklichen.

Wir hoffen, dass alle, die sich in unseren Verhältnissen befinden und diesen Brief lesen, es schaffen werden, das Ende zu erreichen, wie wir. Es war emotional sehr hart und ihr alle wisst es, aber hier genießen wir am Ende unserer Familie.

Erfahrungsberichte Rosa und Jaume

Wir können es kaum erwarten, wieder nach Deutschland zu kommen, um diese Zeilen zu schreiben. Unser Kleiner schläft jetzt und mit all den Emotionen, die in letzter Zeit entstanden sind, sind wir voller guter Empfindungen und Worte, um diese Dankbarkeit so verdient im Schreiben zu hinterlassen. Wir haben die Unterlagen bereits fertig und kehren in nur 4 Tagen mit unserem begehrten Sohn nach Hause zurück. Wir haben noch nie ein so hohes Maß an Emotionen gespürt, wir werden nie vergessen, was wir hier in Kaliningrad erlebt haben und natürlich den ganzen Prozess und die Unterstützung.

Erfahrungsberichte Valentín und Luisa

Seit wir geheiratet haben, war unsere größte Illusion, eine Familie zu gründen, eine Illusion, die mit unserer dritten Abtreibung aus dem Fenster sprang. Sofort wurden wir schwanger, aber bevor wir im dritten Monat ankamen, ließen uns eine Blutung und eine starke Migräne unsere Nachkommen verlieren.

Nach mehreren Besuchen beim Gynäkologen und im Krankenhaus wurde bei uns Immunsterilität diagnostiziert, ein "Wunder" des Lebens, das es uns nicht erlaubte, unsere Pläne fortzusetzen. Alles schien zu verschwinden, bis mein Bruder uns eines Nachmittags sagte, dass er nach Informationen gesucht habe und dass wir immer noch Leihmutterschaft versuchen könnten.

Er war es, der uns mit dem Gestlife-Team in Kontakt brachte, und er war es auch, der uns begleitete und alles Notwendige für die Reise nach Barcelona suchte. Wir waren etwas entmutigt und ohne viel Hoffnung ließen wir uns gehen... und heute ist das Beste, was wir getan haben.... uns gehen...sen. Mit diesem Brief möchte ich dem Gestlife-Team danken, das es uns ermöglicht hat, 4 zu werden, dieser wunderbaren Frau, die unsere Babys zur Welt gebracht hat, und natürlich meinem Bruder, der uns geholfen hat, den wichtigsten Schritt in unserem Leben zu machen.

Ohne das Interesse meines Bruders hätte die Professionalität von Gestlife und die Menschlichkeit dieser Leihmutter nicht die größte unserer Illusionen erfüllt.